Norbert-Preiß-Grundschule

Willkommen bei  der Grundschule Mauer. Wir freuen uns über den Besuch unserer Website und über Ihr Feedback.

Lass' Dich nicht unterkriegen. Sei frech und wild und wunderbar.

Astrid Lindgren



Apfeltag für die Erst- und Drittklässler

Am Mittwoch, 26.9.2018, fand der Apfeltag für die beiden dritten Klassen mit ihren neuen Patenkindern der beiden ersten Klassen statt. Diese gemeinsame Aktion begann um halb neun bei strahlend blauem Himmel und fast frostigen Temperaturen. Alle, die an diesem Morgen an Handschuhe, Schal und Mütze gedacht hatten, waren froh darüber. Jede Klasse hatte einen Bollerwagen bzw. auch einen historischen Leiterwagen, sowie Apfelpflücker und Schüttelstangen organisiert.

 

 

Die vier Klassen mit ca. 65 Kindern zogen mit ihren Lehrerinnen und Herrn Bauer los in Richtung Wiesental, wo direkt an der Elsenz die Apfelbäume der Gemeinde stehen. Hier durften wir Äpfel sammeln und pflücken. Nachdem geklärt war, welche Äpfel sich für Apfelsaft eignen, wurde von den Kindern fast jeder Apfel zwei Mal gedreht und gewendet, handverlesen sozusagen, um zu prüfen, ob er nicht faul war.

 

 

So füllten die Kinder innerhalb einer guten Stunde mit großer Begeisterung die Wägen mit gelben, grünen und auch rotbackigen Äpfeln. Dabei war Teamarbeit gefragt; Drittklässler halfen Erstklässlern und umgekehrt.

 

 

Die vollen Wägen mussten schließlich noch den Berg hochgezogen bzw. geschoben werden. Das Ziel war der Hof von Familie Mathes, wo die große Saftpresse schon auf uns wartete. Gruppenweise wurden nun unter Anleitung von Monika und Paul Mathes die Äpfel gewaschen, „gehäckselt“ und zuletzt gepresst. Bei dieser schweißtreibenden Arbeit entstanden viele Liter köstlichster Bio-Direktsaft, den die Kinder mit hörbarem Genuss ausgiebig probierten. Alle Kinder konnten auch noch ihre mitgebrachten Flaschen damit füllen, um der Familie zu Hause eine Kostprobe mitzubringen. Die Wartezeit überbrückten die anderen Kinder mit Picknick auf der Streuobstwiese, mit Streicheln der überaus freundlichen und liebenswerten „Highland cattles“ (schottische Hochlandrinder) und Füttern der Ziegen.

 

 

Um die Mittagszeit wanderten die Kinder mit ihren Lehrerinnen wieder zurück zur Schule. So mancher hätte gerne am nächsten Tag gleich nochmal einen Apfeltag gemacht. Sammeln, pressen und einfach frischen Apfelsaft genießen. Einfach toll!

 

Unser herzlicher Dank auch auf diesem Wege nochmal an Familie Mathes, die diese Aktion ermöglicht hat.

 

mehr lesen

Besuch von der Autorin Stefanie Taschinski in den Klassen 4a & 4b

 

Am 26.09.2018 war die Autorin Stefanie Taschinski bei uns in der Norbert-Preiß-Schule zu Gast. Sie hat uns ein Stück aus ihrem Buch Funklerwald vorgelesen. Zu Beginn teilte Sie uns in drei Gruppen ein. Jede Gruppe hatte eine Aufgabe. Gruppe 1 stellte das Rascheln der Blätter und Knacksen der Stöcke dar, Gruppe 2 den Wind und Gruppe 3 machte passende Tiergeräusche. Zum Abschluss bekamen wir noch eine Autogrammkarte. Die beiden Klassen 4a und 4b fanden es sehr toll.

(Mira & Aaliyah, 4a)

 

Am Mittwoch, 26.09.2018, war die Kinderbuchautorin Stefanie Taschinski bei den vierten Klassen in der Grundschule Mauer. Sie hat uns aus Ihrem Buch „Funklerwald“ vorgelesen und erzählt. Die Hauptfigur Lumi, das Luchsmädchen, ist sehr abenteuerlustig und mitfühlend. Wir hatten viel Spaß beim Zuhören und machten typische Waldgeräusche.

Vielen Dank, auch im Namen unserer Lehrerinnen, an den Freundeskreis, der uns diese tolle Lesung ermöglicht hat.

(Janine, 4a)

 

Es war ein Mittwochnachmittag, den 26.09.18, als die humorvolle Stefanie Taschinski uns mit einer Lesung Freude bereitete. Die Klassen 4a, 4b hörten aufmerksam zu, denn zwischen der Geschickte gab sie uns Zeichen – es gab drei Gruppen: die erste Gruppe musste das Raschen und das Knacken der Bäume darstellen, die zweite Gruppe den starken Wind, die dritte wiederum Tiergeräusche. Es war sehr spannend. Nun waren alle total in der Geschichte des Funkler Walds vertieft. Es war magisch, wie toll sie las und was eine tolle Wortwahl sie hatte. Es ging um Lumi, die Luchsin und Rus das Waschbär Mädchen, die zusammen sehr aufregende Abenteuer bestanden. Zum Beispiel gingen sie durch den gefährlichen Wald der Wölfe. Dann durften wir ihr viele Fragen stellen. Kurz darauf gab es Autogramme! Doch schon bald ging die aufregendste Lesung meines Lebens zu Ende :) Ein riesen Dankeschön an Stefanie Taschinski.

Giulia Fink, 4b

 

Am 26.09.18 kam Stefanie Taschinski, eine Kinderbuchautorin, zu uns! Zuerst hielt Frau Keller (Organisatorin) eine kleine Rede, danach begrüßte uns Frau Taschinski. Sie erzählte uns noch ein bisschen, dann zeigte sie das Buch, das sie mitgebracht hatte: „Funklerwald“. Frau Taschinski teilte uns in drei Gruppen auf. Die erste Gruppe sollte, wenn sie einen Finger zeigte, Blätterrascheln nachmachen, die zweite Gruppe musste, wenn Frau Taschinski zwei Finger zeigte, Wind machen und die dritte Gruppe musste, wenn sie drei Finger zeigte verschiedene Tiergeräusche machen. Dann las sie uns aus dem Buch „Funklerwald“ vor. Zwischendurch machen wir die Geräusche. Manchmal fragte uns Frau Taschinski zum Beispiel wie wir uns fühlen würden, wenn wir die Tiere wären. In dem Buch handelt es sich um ein Luchsmädchen (Lumi) und einen Waschbärenjungen (Rus), bald wurden sie Freunde und mussten viele Abenteuer bestehen. Es war einfach toll!!! :)

Ida Brixner, 4b

mehr lesen